XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Fünf spannende Fakten zur Robbe Willi auf Sylt

Wird man nach dem Wahrzeichen von Hörnum gefragt, dann gehen zunächst alle Blicke in Richtung des Leuchtturms, der seit mehr als 100 Jahren den Inselort überragt. Doch seit nun bald 30 Jahren stiehlt ein Tier dem langjährigen Wahrzeichen die Show. Es handelt sich um die Kegelrobbe Willi, die im Hörnumer Hafenbecken das Highlight für Groß und Klein, für Sylter und Tourist ist.

1. Willi ist einer der besten Kunden des Hörnumer Hafenkiosks

Fast täglich bekommt Hörnum Besuch von Willi – natürlich nicht einfach so! Die Robbe hofft, den ein oder anderen fischigen Leckerbissen bei den Touristen abstauben zu können. Und das mit großem Erfolg! Sobald sich Willi unterhalb der Kaimauer zeigt, machen sich die Feriengäste auf, um Willi mit Hering vom Hafenkiosk zu verwöhnen. Besonders die kleinen Besucher haben Spaß mit der tierischen Attraktion.

2. Durch die Liebe zu den Hörnumern wiegt Willi um einiges mehr als die Artgenossen

Schon früh schloss Willi Freundschaft mit den Anglern und Fischern, die Makrelen spendierten. So hat Willi Menschen früh kennen und vor allem lieben gelernt. Die Robbe scheint die kulinarischen Aufmerksamkeiten wirklich zu genießen – mittlerweile bringt sie ein Gewicht von etwa 200 Kilogramm auf die Waage. Wildlebende Artgenossen erreichen in etwa ein Gewicht von 150 Kilogramm.

3. Willi gehört zu einer von zwei Kegelrobbenkolonien Deutschlands

Heute ist Willi eine Rarität im Vergleich zu Seehunden, die sich recht häufig vor der Küste beobachten lassen. Durch die Jagd auf Robben verschwanden diese mit der Zeit fast vollkommen aus dem Wattenmeer. Willi gehört zu der Gattung ostatlantischer Kegelrobben, welche hauptsächlich vor Island, Irland oder Großbritannien vorkommen. Erst in den 1950er Jahren fanden die Kegelrobben ihren Weg zurück in unsere Breiten.
In freier Wildbahn sind Kegelrobben allerdings leider sehr selten geworden. Umso mehr freuen wir uns, dass Willi vor Sylt ein schönes Zuhause gefunden hat. Die kalten Wintermonate verbringt Willi zusammen mit gut 30 Mitrobben auf der Sandbank Jungnamensand, westlich der Insel Amrum, wo sie zu einer der beiden einzigen Kegelrobbenkolonien Deutschlands zählen. Sobald es wärmer wird, bezieht Kegelrobbe Willi das Sommerquartier im Hörnumer Hafenbecken.

4. Willi ist immer für eine Überraschung gut

Kegelrobbe – was ist das eigentlich für ein Name? Man könnte meinen, er leite sich von der kegelförmigen Form des Kopfes ab. Aber nicht nur das, denn auch die kegelige Zahnform der Tiere ist Grund für ihren Namen. Ihre massige Gestalt und Größe unterscheidet die Kegelrobben von den Seehunden. Die Männchen besitzen auf einem dunkelgrauen Grund helle Flecken. Die Weibchen besitzen einen silbergrauen Grund, auf dem sich dunkelgraue Flecken abzeichnen. Und da hätte man stutzig werden müssen – denn Willi hat dunkelgraue Flecken. Und spätestens als Willi dann ein Baby bekam, war klar: Willi ist gar kein Willi, sondern eine Wilhelmine! Wirklich umtaufen wollte Willi aber niemand, denn schließlich ist der Name kurz und einprägsam. Auch Willi beschwert sich nicht, solange sie auf Zuruf erscheint und ihre fischige Belohnung erhält. Der Publikumsliebling ist immer wieder Gegenstand für Berichte oder Anekdoten. Auch viele Reiseführer weisen ganz speziell auf das heimliche Sylter Maskottchen hin.

5. Willi hat eine Freundin

Und noch eine frohe Botschaft: Seit Mitte 2017 ist Willi nicht mehr allein! Sie bringt jetzt regelmäßig ihre Freundin Sylta mit in die Bucht. Gemeinsam erobern sie die Herzen der Hörnumer Hafenbeckenbesucher.

Noch mehr Sylt

©CC0
Eis geht immer! Wo man auf Sylt das beste Eis essen kann, erfahren Sie hier. Ob Klassiker wie Vanille, oder Ausgefalleneres - auf Sylt gibt's alles.
©AW photography
Sie gehören zum Sylter Strand, wie der Sand selbst: die Strandkörbe. Doch neben dem charmanten Äußeren schätzt sie die große Fangemeinde wegen ihrer...
©CC0
Feuerwerk, Silvesterlauf, Rummelpottlaufen und Co. - Wie und wo Sie am besten in das neue Jahr rutschen können erfahren Sie hier.