XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Rotes Kliff

Reizvolle Steilküste

Das Rote Kliff ist eine der faszinierendsten Steilküsten an der Nordseeküste. Das beeindruckende Kliff entstand vor 120.000 Jahren in der Saleeiszeit, als Gletscher mächtige Gesteinsmassen im Bereich der heutigen Insel Sylt ablagerten. Infolge der Erderwärmung nach dem Ende der Eiszeit stieg der Meeresspiegel durch die Gletscherschmelze an. Landmassen brachen ab und hinterließen eine Abbruchkante, das heutige Kliff. Durch den Kontakt der Landmassen mit dem Sauerstoff in der Lust oxidierten eisenhaltige Bestandteile und färbten die Steilküste rot.

Das Rote Kliff befindet sich zwischen Wenningstedt und Kampen in Richtung der offenen See auf der Westseite der Insel. Für Seefahrer diente es über Jahrhunderte zur Orientierung: Durch seine Einzigartigkeit an den deutschen, dänischen und niederländischen Nordseeküsten war es ein unverkennbares Markenzeichen der Insel Sylt.

Wegen der rötlichen Färbung vermuteten Geologen lange einen erdgeschichtlichen Zusammenhang zwischen dem Roten Kliff und der Hochseeinsel Helgoland. Erst im 19. Jahrhundert konnte dies widerlegt werden.

Bis heute ist das Rote Kliff von Sturmfluten und Landabtragungen gefährdet. Der Küstenschutz versucht, dies durch Sandvorspülungen zu verhindern. Aus diesem Grund finden hier auch Führungen statt, um Spenden und Aufklärungsarbeit zu leisten.

Weitere Informationen zu den bedrohten Lebensräumen und geführten Wanderungen zum Roten Kliff auf Sylt finden Sie hier:

Adresse:
Geologische Führung zum Roten Kliff
Strandübergang Berthin-Bleeg-Straße
(an der Telefonzelle)
25996 Wenningstedt