X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Reborn dolls / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]
Artikel erstellt am 14.08.2013

Erika Henze lässt die Puppen tanzen

Galerie am Meer, 01.08.2013 - 30.08.2013

Längst faszinieren Puppen nicht nur kleine Mädchen. Erika Henze beweist, dass auch Großmütter sich dafür begeistern können. Die ehemalige Lehrerin betätigt sich im Ruhestand als Puppenmutti. Viel Liebe und Geduld sind nötig, um die Vinyl-Bausätze zum Leben zu erwecken. Der schönste Lohn ihrer mühevollen Arbeit ist ein kuscheliges Puppenkind, welches einem Baby täuschend ähnlich sieht.

Nun möchte Erika Henze ihre Puppenschar Ihnen vorstellen. Hübsch eingekleidet liegen die Puppenkinder in ihren Wiegen und man möchte den Blick nicht von ihnen lösen. Wer sich in einen der kleinen Strampelmätze verliebt hat, sollte mit der Puppenmama reden, denn einige ihrer Schützlinge gibt sie gern zur Adoption frei. Vielleicht schlägt Ihr Herz für den mit einem Plüschelefanten kuschelnden Alexander, für den rothaarigen Wonneproppen Willi oder für die süße Friederike.

Jedes Baby aus der Puppenwerkstadt ist ein Unikat mit unverwechselbaren Gesichtszügen und faszinierender Ausstrahlung. Die Puppenausstellung in der Galerie am Meer, an der unteren Promenade in Westerland kann bis 30. August 2013 täglich ab 10 Uhr besichtigt werden.

Zurück zur Übersicht
Kommentieren
Kommentare
Kommentar von Sylt Blog  (19.08.2013)
»Hallo Hexe31, die Puppen von Erika Henze sind bis Ende August in der Galerie am Meer zu sehen. Man kann aber jederzeit Kontakt zur Sylter Puppenmacherin aufnehmen. Auf ihrer Website www.sylter-puppenkinder.de gibt es viele Bilder der Puppenbabys.«
Kommentar von Hexe31  (18.08.2013)
»Warum nur bis August?«