X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Marcus Heinzen / Wikimedia Commons [gemeinfrei]
Artikel erstellt am 31.08.2011

Hoch hinaus auf dem Hörnumer Leuchtturm

Hörnum, 01.04.2011 - 03.10.2011

Der Hörnumer Leuchtturm gehört zu den Wahrzeichen der Insel Syltund gehört zu einem Besuch auf der Insel unweigerlich dazu. Der Turm kann fast das ganze Jahr über besichtigt werden – noch bis zum 3. Oktober ist er geöffnet. Allerdings sollten Sie Ihren Besuch planen, denn die Führungen auf dem Leuchtturm in Hörnum finden nur an Montagen, Mittwochen und Donnerstagen statt und auch dann nur im Stundentakt von 9 bis 12 Uhr. Wenn man die Galerie unter der Spitze des Turms erklommen hat, kann man eine wundervolle Aussicht genießen.

Von hier aus sieht man beim richtigen Wetter sogar bis zu den Halligen und einigen anderen Nachbarinseln. Der Aufstieg ist leider erst ab 8 Jahren möglich. Eintrittskarten für den Leuchtturm bekommen Sie beim Hörnumer Tourismusservice.

Auf dem Weg nach oben können Sie den Wachraum sowie die elektronischen Anlagen des Leuchtturms besichtigen. Gleich über dem Eingang befand sich Anfang des 20. Jahrhundert Deutschlands kleinste Schule – in nur einem Raum saßen die wenigen Schüler, die von nur einem einzigen Lehrer unterrichtet wurden. Auch heute noch ist der Raum sehr gut erhalten. Jedes Jahr nutzen rund 100 Paare die Möglichkeit, sich im Hörnumer Leuchtturm, standesamtlich zu heiraten.