X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© JLStricklin / Flickr [CC BY-ND 2.0]
Artikel erstellt am 29.11.2013

Sylter Groschenromane – heile Welt hinter den Dünen

Seit Jahrzehnten ist der Kölner Verlag Bastei Lübbe ein Garant dafür, dass kurzweiliger Lesestoff den Deutschen nicht ausgeht. Dabei geht es weniger um Anspruch und Tiefgang, serviert wird eher leichte Kost für die Entspannung vom Alltag, das Relaxen vorm Kamin und für die langen Winterabende Zuhause. Damit Sie vielleicht schon ein Stück weit vom nächsten Sylt-Urlaub träumen können, wurde nun eine Sylter Romanheft-Serie gestartet. Der Titel verspricht mit „Am Deich-Liebe und Glück in den Dünen“ leichte Unterhaltung für jedermann.

Kennern der Bastei Lübbe Romanheftchenwelt wird aufgefallen sein, dass viele Geschichten in den Bergen angesiedelt sind. Doch nicht nur auf der Almhütte kann die Welt in Ordnung sein. Die neue Sylt-Reihe möchte ein Kontrastprogramm bieten und auch gezielt mehr Nordlichter zum Kauf der schmalen Heftchen bewegen. Die erste Sylt-Geschichte bietet auf 64 Seiten Liebe und Sehnsucht am Meer. Die Heftchen sollen fortan in 14-tägigen Abständen erscheinen.

Die Autorin hat in Hörnum das fiktive Hotel „Deichhof“ errichtet und möchte mit den Hoteliers Maike und Lars Peters oder Kutterfahrer Frieder Hansen einen festen Stamm liebenswerter Figuren etablieren. Die Autorin Katrin Ulbrich, welche unter dem Pseudonym Liv Jensen seit zwölf Jahren für Bastei Lübbe arbeitet, war noch nie auf Sylt. Doch sie gelobt Besserung und möchte die Insel bald besuchen, um Land und Leute noch authentischer beschreiben zu können.