X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Jonas Bengtsson / Flickr [CC BY 2.0]
Artikel erstellt am 28.06.2013

Sylt sieht fern - Kölner bereichert die Mattscheibe im Norden

Seit wenigen Wochen lohnt es sich für Sylter und Sylt-Fans einmal mehr, die Fernbedienung zur Hand zu nehmen. Die Idee für den neuen TV-Kanal hatte ein Rheinländer. Axel Link wurde durch seine auf der Insel geborene Ehefrau längst zum Sylt-Liebhaber. Der Fernsehsender, welcher vom Kölner Medienunternehmer aus der Taufe gehoben wurde, findet zunächst den Weg in 80.000 Haushalte in Hamburg und Schleswig-Holstein.

Sylt 1 TV hat seine Zelte auf der Insel aufgeschlagen. Vier Mitarbeiter wurden hierfür nach Westerland abgestellt, um hautnah vom Inselgeschehen zur berichten. In Köln werden zusätzlich allgemein gehaltene Beiträge zu Mode oder Gastronomie beigesteuert. Für Axel Link bedeutet Fernsehen auf Sylt einen beruflichen Spagat und eine über siebenstündige Zugfahrt. Doch Köln und Westerland kann nun nichts mehr trennen und dank seines Laptops hat der findige Unternehmer bei seiner Ankunft in Westerland bereits wieder einige Beiträge für das Inselfernsehen fertig bearbeitet. Seine Zielgruppe musste Link nicht lange suchen. Bei etwa 800.000 Sylturlaubern pro Jahr sollte die Zukunft von Sylt 1 TV gesichert sein.