X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Traca / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]
Artikel erstellt am 05.06.2015

Alles Sylt oder Watt? - Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt für Syltfans

Zu den beliebtesten Beschäftigungen im Urlaub gehört für viele das Lesen. Warum also nicht das Hobby mit der Landeskunde über das Reiseziel verbinden? Dazu gibt derzeit zahlreiche kurzweilige, lustige und spannende Bücher auf dem Markt der Neuerscheinungen.


Roman „Sylt oder Selters“

Sie haben noch keine passende Urlaubslektüre gefunden? Warum nicht einmal auf Sylt über Sylt lesen und dabei ganz entspannt zu einem Glücksroman greifen? Diesen legt Claudia Thesenfitz mit “Sylt oder Selters” vor. Das Taschenbuch passt in jede Strandtasche und lädt zum Schmökern und Wohlfühlen ein. Für die Hauptperson Nina Mertens sieht es jedoch zunächst nicht wirklich rosig aus. Die Arbeit ist trist und das Konto leer. Da kommt der Hamburgerin die zündende Idee und sie macht sich auf die Suche nach einem attraktiven Millionär. Auf Sylt angekommen, stolpert sie dabei in so manches Abenteuer. Für die Autorin ein gelungenes Roman-Debüt und für Sie ein Buch, dass zum Lachen bringt und auch die nötige Portion Herzschmerz mitbringt.


Sylt-Krimi „Sonnendeck“

Mamma Carlotta ist vielen Leseratten keine Unbekannte. Gisa Pauly hat bereits eine ansehnliche Fangemeinde für ihre Sylt-Krimis gewonnen. Im neunten Band “Sonnendeck” verschlägt es Mamma Carlotta an Bord eines Kreuzfahrtschiffes. Der Gewinn erfreut ihren Sohn allerdings weniger. Als Sylter Kriminalhauptkommissar ist er bestens über das Vorgehen an Bord der “Arabella” informiert. Ein Dieb soll sein Unwesen treiben und auch mit einem Mord in einem Wenningstedter Restaurant könnte dieser Unbekannte in Verbindung gebracht werden. Genug Stoff also für einen typischen Syltkrimi, den Sie am besten im Strandkorb mit Meeresrauschen als Background genießen.


Roman „Alles Liebe oder Watt“

Unterhaltung pur verspricht auch der neue Sylt-Roman von Marie Matisek. “Alles Liebe oder Watt” erzählt von einer Frau, die auf Sylt einen Neustart wagen möchte. Was Silke dabei gar nicht gebrauchen kann, sind Männer, die grundsätzlich alles besser wissen. Doch genau die kreuzen den Weg der frisch geschiedenen Pastorin. Männer sind erstmal tabu, doch wie lange kann Silke diesen Vorsatz beherzigen? Ein gutaussehender Naturforscher könnte hier bereits die Wendung bringen…


Reiseführer „111 Orte auf Sylt, die man gesehen haben muss“

Nicht nur in Romanen ist die Insel Thema Nummer 1, auch wer sich informieren möchte und dabei vielleicht Sylt von einer ganz anderen Seite kennen lernen will, dem entsprechen die Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt, die Sylt zum Thema haben. Sina Beerwald ist Sylt-Fan mit Leib und Seele und hat mit “111 Orte auf Sylt, die man gesehen haben muss” ein bemerkenswertes Buch vorgelegt. Intensive Recherchearbeit war nötig, um diesen ganz besonderen Reiseführer auf den Markt zu bringen. Verlassen Sie gemeinsam mit der Autorin die altbekannten Touristenpfade und lernen Sie Sylt wirklich kennen. Oder haben Sie gewusst, dass es auf der Insel einen Weinkeller gibt und was es mit der RALF-Regel auf sich hat?


Kinderbuch „Großen Syltbuch für Kinder“

Sie verreisen mit der ganzen Familie? Dann will auch der Nachwuchs beschäftigt sein. Kinder stellen viele Fragen und möchten eine Menge über ihr Feriendomizil erfahren. Mit dem “Großen Syltbuch für Kinder” ist ein spannendes Mitmachbuch erschienen. Der Autor Claas Janssen bringt den Kleinen die Insel mit Spielen, Rätseln und Puzzles näher. Begeben sie sich durch das Labyrinth auf Inseltour oder enträtseln ein Suchbild vom Roten Kliff, dann sind sie bereits mittendrin im Inselurlaub. Eine Wattwanderung als Würfelspiel oder die Bastelanleitung für einen Strandkorb sorgen ebenfalls für Kurzweil und verschaffen Ihnen als Eltern eine kleine Auszeit, um sich mit ihrer eigenen Urlaubslektüre voll und ganz auf Sylt einzulassen.