X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© HOCH ZWEI Photoagency GBR / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]
Artikel erstellt am 14.04.2016

Stelldichein der Windsurf-Elite beim Summer Opening 2016

Westerland, 05.05.2016 - 16.05.2016

Die Zeit der leeren Strände auf Sylt gehört nun wieder für einige Monate der Vergangenheit an, denn die Wassersportsaison beginnt. Los geht es vom 5. bis zum 16. Mai 2016, wenn die Insel ganz im Zeichen des Windsurf Cups steht.

Seit 2012 schon fällt der Startschuss für die Windsurfer beim Summer Opening vor der Küste von Westerland. In diesem Jahr haben die Zuschauer doppelten Grund zur Freude, denn nicht nur der deutsche Windsurf Cup wird am Brandenburger Strand präsent sein, in diesem Frühling werden hier auch erstmals die Kitesurf Masters ausgetragen. Dabei wird mit dem Boardercross der Kitesurfer auch ein ganz besonderes Highlight zu erleben sein. Für die Sportler gilt es, einen Hindernisparcours zu überwinden, wobei spektakuläre Sprünge keine Seltenheit bleiben werden.

Das Summer Opening ist ein Event von Weltruf und zieht jährlich etwa 120.000 Besucher an. Dies liegt vor allem daran, dass ihnen sowohl auf dem Wasser, als auch zu Lande einiges geboten wird. Denn auch wenn die sportlichen Wettkämpfe im Vordergrund stehen, kommen die Zuschauer am Strand Dank eines umfangreichen Unterhaltungsprogramms nicht zu kurz. So sorgen im Partyzelt Livebands für eine ausgelassene Stimmung unter den „großen“ Gästen und das Kids Camp für spannende Beschäftigungen, bei denen die jüngsten Besucher sich kreativ austoben können. Darüber hinaus laden eine Catering- und Shoppingmeile dazu ein, sich mit allerlei leckeren Köstlichkeiten zu stärken und nach neuen Lieblingsstücken oder Mitbringseln von der Insel zu stöbern.

Für die Surfer selbst steht nach dem harten Wintertraining auf Teneriffa die erste Herausforderung auf heimischen Boden an. Anschließend geht es für die Stars der Surfer- und Kiterszene an Land, wo das Publikum sie bei Interviews und Autogrammstunden aus nächster Nähe erleben kann.

Der Veranstaltungskalender im Eventzeitraum ist also prall gefüllt – ideale Voraussetzungen, um das bevorstehende Pfingstfest den Koffer zu packen und für ein verlängertes Wochenende auf die Insel zu fahren.