Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Jom / Wikimedia Commons [CC BY-SA 2.0 DE]
Artikel erstellt am 19.06.2013

Konfliktbewältigung - Krabbenfischer contra Naturschutz

Erlebniszentrum Naturgewalten, Dienstag, 25.06.2013

Was wäre die Nordsee ohne leckere Krabbenbrötchen und die beeindruckende Flotte der Krabbenkutter in den Häfen? Allerdings ist der Krabbenfang nicht immer eitel Sonnenschein. Zu bedenken gibt es, dass er sich beinahe auf das gesamte Wattenmeer erstreckt und auch die Schutzzonen nicht ausgespart werden. Die Schleppnetze graben sich in den Meeresboden und zerstören das Gleichgewicht des dort angesiedelten Lebens.

Der Nationalpark Wattenmeer ist bestrebt, zum einen seiner Schutzfunktion gerecht zu werden und zum anderen auch die Fischer nicht außen vor zu lassen. Eine für beide Seiten vertretbare Lösung muss angestrebt werden, um die Unterwasserwelt besser zu schützen. Für Gesprächsstoff wird bei diesem Vortrag also gesorgt sein. Fragen werden auftauchen und Diskussionen werden entbrennen, wenn Viola Liebich im Rahmen dieser einstündigen Veranstaltung Probleme anspricht und mögliche Lösungswege aufzuzeigen versucht.

Die Veranstaltung findet am 25. Juni 2013 um 18.15 Uhr im Erlebniszentrum Naturgewalten in List statt. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen. Nähere Informationen erhalten Interessierte unter der Rufnummer: 04651-836190.