X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© St. Martin zu Morsum [Pressefoto]
Artikel erstellt am 16.08.2013

Von Sylt nach Italien mit der Musik des 17. Jahrhunderts

Morsumer St. Martin Kirche, Sonntag, 18.08.2013

In der Konzertreihe der Morsumer Sommermusiken kündigt sich ein weiteres Highlight an. Georg Kallweit und Björn Colell entführen am Sonntag, den 18. August 2013 ihr Publikum in das frühe 17. Jahrhundert. Sie werden an Fürstenhöfen dies- und jenseits der Alpen geführt, wo der „monodische Stil“ gerade modern wurde und die barocke Violinmusik bereicherte. Einzelgesang mit sparsamer Instrumentalbegleitung war kennzeichnend für die Monodie, auch neue Musik genannt. Doch die größte Neuerung, die sie brachte, war der starke musikalische Ausdruck von Gefühlen. Dieses Konzept beeinflusste die europäische Musik nachhaltig.

Zu jener Zeit beauftragte das Adelsgeschlecht der Herzöge d’Este im norditalienischen Modena den Domkapellmeister Orazio Vecchi damit, eine neue Hofkapelle zusammenzustellen. Die besten Instrumentalisten und Sänger des Landes fanden hier zusammen und erhoben so die Kleinstadt Modena zur Wiege der barocken Violinmusik. Als „ombra e luce“ präsentieren die beiden ausgezeichneten Musiker Kallweit und Colell nun die schönsten Werke der damaligen Blütezeit. Dabei lassen sie die Saiten der Violine ertönen und fügen mit der Laute Theorbe einen tiefen, den Raum erfüllenden Klang hinzu. So baut sich vor dem Publikum ein Musikstück mit nahezu unendlichem Nuancenreichtum auf.

Ab 20.15 Uhr können Sie vom zartesten Pianissimo bis zum stürmischen Fortissimo die Bandbreite der barocken Violinmusik in der St. Martin Kirche erleben. Karten sind zu 25,00 €, 20,00 € und 10,00 € im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich. Wer keine Ferienwohnung in Morsum hat, kann sich an der Abendkasse für die Mitfahrt mit einem Sammeltaxi anmelden.