X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Superbass / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]
Artikel erstellt am 07.04.2014

Sylter Osterbräuche bringen das Ei ins Rollen

Sylt, Sonntag, 20.04.2014

Auf Sylt wird man die Kinder nicht nur beim Eiersuchen antreffen, denn auf der Insel werden, alten Überlieferungen zu Folge, die Eier auch geworfen und gerollt. Das Eierwerfen wird am Grünen Kliff in Keitum zum Spaß für Jung und Alt. Doch nur wessen Osterei den Wurf unbeschadet übersteht, der bleibt weiter im Spiel. Beim Eierrollen gelten ähnliche Regeln. Wessen Ei beim Zusammenstoß mit dem Osterei des Gegners nicht in die Brüche geht, der hat es eine Runde weiter geschafft.

Auch in Kampen steht mit dem Ostereierlauf ein ganz besonderes Stelldichein mit dem Osterhasen an. Die Veranstaltung am Ostersonntag auf der Whiskymeile besitzt eine lange Tradition. Um 14 Uhr erfolgt nach einer kurzen Osterandacht der Startschuss. Originelle Kostüme sind ebenso gefragt, wie viel Fingerspitzengefühl, denn das Osterei muss bis hinter die Zielgerade heil bleiben.

Doch auch wer Pech hatte, geht nicht leer aus und wird von Veranstalter Pius Regli und den Gastronomen am Strönwai mit Süßigkeiten belohnt. Anschließend lodert an der Buhne 16 am Strand das Osterfeuer und man lässt den Tag bei chilliger Musik ausklingen.