Gäste
Kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewiesenen Unterkünften.
Artikel erstellt am 12.02.2014

Wenn Friesen feiern - die Biike brennt!

Sylt, Freitag, 21.02.2014

Einst loderten sie angeblich als Opferfeuer. Heute wird mit den riesigen Feuern am Meer der Winter vertrieben. Die Sylter haben Spaß daran, ihre Traditionen zu pflegen und auch Urlauber schließen sich den Fackelzügen an und versuchen sich vereinzelt sogar an der friesischen Hymne: “Üüs Söl`ring Lön”. Nach dem Feuer geht es in die warmen Gaststuben zum Grünkohlessen, auch darin sind sich die Friesen einig.

Dieses traditionelle friesische Fest am 21. Februar sollten Sie sich nicht entgehen lassen. In Westerland führt das Jugendblasorchester Rödemis den Zug an. Das Feuer wird südlich des Campingplatzes um 18.30 Uhr entzündet. In Keitum können Sie sich am Feuer Am Tipkenhoog aufwärmen und sich anschließend den Grünkohl im Friesensaal schmecken lassen.

Am Morsumer Kliff spielt den Festbesuchern Jörg Bernkopf mit seinem Dudelsack auf. Der Westerländer Musikverein ist an der Tinnumburg vor Ort, wenn das Feuer 18.30 Uhr entzündet wird. In Kampen trifft man sich um 19 Uhr hinter der Norddörfer Halle. Ist das Feuer niedergebrannt, wird in der Norddörferhalle bei Grünkohl und Live Musik weitergefeiert. Eine schöne Einstimmung auf das Friesenfest liefern Ihnen Musik und Texte vor der Biike, zu hören ab 16.30 Uhr in der Segelkirche St. Thomas in Hörnum.