X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Gabriele Planthaber / pixelio.de [redaktionelle und kommerzielle Nutzung]
Artikel erstellt am 12.05.2014

Kunstspaziergang macht fit und schlank

Kampen, 30.05.2014 - 19.12.2014

Der Kampener Künstler Thomas Landt lädt Sie zu einem Spaziergang ein, welcher nicht nur Ihre Pfunde purzeln lässt, sondern Ihnen auch in geistiger und kreativer Hinsicht so manchen Impuls verleihen wird. Der Kampener Kunst- und Kulturpfad ist genau der richtige Ort, um alle Sinne anzusprechen und den Spagat zwischen Natur und Kultur spielend zu bewältigen. Sie müssen kein Kunstkenner sein, um an dieser Wanderung teilzunehmen. Thomas Landt wird Ihnen spannend und unterhaltsam ein Stück Kunstgeschichte vermitteln und Sie zu einem gemeinsamen Dialog einladen, wobei jeder kreative Impulse erfährt und sein Kunstverständnis schulen kann.

Der Kampener Kunst- und Kulturpfad besteht seit dem Jahre 2008 und ist eine Hommage an alle Kunstschaffenden, die sich der Gemeinde verbunden fühlen. Entlang des Kunstpfades passiert man 32 Bronzegussplatten, welche an Autoren, Maler, Musiker und andere Kunstschaffende erinnern. Dabei lässt sich immer ein Bezug zu Kampen herstellen, sei es als Ort und Quelle der Inspiration oder als Wahlheimat der vorgestellten Künstler. Erfahren Sie mehr aus dem Leben und Schaffen des Malers Emil Nolde, des Schriftstellers Thomas Mann, des Verlegers Axel Cäsar Springer oder der Tänzerin Valeska Gert. Der Kunstspaziergang beginnt immer um 10 Uhr. Startpunkt für die dreistündige Wanderung ist das Kaamp-Hüs. Der letzte Kunstspaziergang in diesem Jahr findet am 19. Dezember statt.