Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Peter Fenge / PIXELIO [redaktionelle und kommerzielle Nutzung]
Artikel erstellt am 13.11.2013

Nicht alles ist nur Sand am Meer - den Strand neu entdecken

Schutzstation Wattenmeer Westerland, Sonntag, 17.11.2013

Die Strände auf Sylt sind leerer geworden und nachdem Coladosen, Buddeleimer und Luftmatratzen verschwunden sind, offenbart sich der Strand auf Sylt als wahre Schatzkiste. Große und kleine Entdecker werden auf dieser geführten Tour so manches Unikat aufspüren. Die passenden Erklärungen zum angeschwemmten Strandgut liefern die Mitarbeiter der Schutzstation Wattenmeer, welche Sie bei diesem Strandspaziergang begleiten.

Viele seltsame Dinge gibt es am Strand zu entdecken. Neben unzähligen Muschelarten, deren Schalen Sie sich heute näher bestimmen lassen können, geben die Tourbegleiter auch Auskunft über die Tiere und Pflanzen, welche an den Strand geschwemmt wurden. Nicht zu vergessen die bizarr verformten Steine, Holzstücke oder Glassplitter, welche das Meer nach einer langen und aufregenden Reise nun wieder hergegeben hat. Der Spaziergang wird durch einige Sagen und Mythen von Meer und Wellen aufgelockert. Für kleine Schatzsucher gibt es kurzweilige Suchspiele. Eine Reservierung für diese Veranstaltung ist nicht notwendig.

Am 17. November 2013 sollten sich alle Interessierte um 13.30 Uhr an der Schutzstation Wattenmeer an der Rantumer Straße in Westerland einfinden. Die Kosten von sechs Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder kommen der gemeinnützigen Arbeit der Station zu Gute. Nähere Informationen über die Veranstaltung erhalten Sie unter der Rufnummer: 04651-881093.