Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© MundK / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]
Artikel erstellt am 07.04.2015

Nordsee außer Kontrolle im Erlebniszentrum Naturgewalten

Erlebniszentrum Naturgewalten, Dienstag, 14.04.2015

Das Erlebniszentrum Naturgewalten hat sich längst als Veranstaltungsort einen Namen gemacht. Hier wird über den Schutz und Erhalt der einzigartigen Kulturlandschaft Wattenmeer aufgeklärt und hier werden auch regelmäßig brisante Themen angepackt. Der Vortrag: "Was tun, wenn die Nordsee immer höher steigt?" geht uns alle an, denn der Klimawandel spielt sich nicht nur auf der Ferieninsel Sylt ab, sondern betrifft jeden einzelnen von uns. Daher sollten wir uns über Folgen und Auswirkungen bewusst sein und alles dafür tun, dass wir unsere Lebensräume für künftige Generationen erhalten.

Aufgrund der hohen Deiche und der befestigten Ufer sind sicherlich viele der Meinung, dass die Fluten der Nordsee keine Chance haben aus den Fugen zu geraten. Doch was passiert, wenn die globale Erwärmung überhand nimmt und die Meere immer höher steigen lässt, während mit dem Festland genau das Gegenteil passiert? Besucher des Themenabends werden von den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen hören und von Anpassungsstrategien erfahren, die das persönliche Leben ebenso betreffen wie die Wirtschaft.

Der etwa einstündige Vortrag wird von Prof. Dr. Karsten Reise gehalten und findet am 14. April 2015 um 18.15 Uhr im Erlebniszentrum Naturgewalten in der Hafenstraße von List statt. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos. Spenden für die Einrichtung sind immer willkommen. Unter der Rufnummer 04651 - 83 61 90 erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Einrichtung selbst.