X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© stummi57 / Flickr [CC BY 2.0]
Artikel erstellt am 22.01.2014

Mit dem Hund auf Du und Du - Longieren verbessert Kommunikation und schafft Vertrauen

Wenningstedt-Braderup, 22.01.2014 - 30.04.2014

Ihr Vierbeiner durfte mit in die Ferien? Dann werden Sie diesen Termin nicht verpassen wollen. Hundetrainerin Stefanie Hansen lädt Sie und Ihren Hund zum Longieren ein. Die Vierbeiner werden schnell Gefallen an dieser Trainingsmethode finden, welche dem natürlichen Verhalten des Hundes entspricht. Hunde laufen gern im Kreis und es wird keine zusätzliche Motivationshilfe nötig sein, um das Tier zum Mitmachen zu bewegen.

Anfänglich wird die Tiertrainerin den Hund an der Leine führen. Er muss sich außerhalb eines Kreises bewegen. Die erklärte Tabu-Zone darf nur nach Aufforderung des Menschen betreten werden. Der Mensch legt also Nähe und Distanz fest. Nach und nach wird der Hund ohne Leine agieren und lernen, vorgegebene Distanzen einzuhalten. Bei dieser auch aus dem Pferdesport bekannten Technik lernt das Tier, sich vom Menschen leiten zu lassen, auf die Körpersprache der Zweibeiner zu achten und Grenzen anzuerkennen.

Sie werden durch diesen Kurs ihren Hund besser verstehen lernen und eine bessere Kommunikation zwischen Mensch und Tier aufbauen können. Bis zum 30. April wird jeden Mittwoch zum Longieren eingeladen. Der nächste Termin ist der 29. Januar 2014. Wenn Sie an der zweistündigen Veranstaltung interessiert sind, sollten Sie sich um 17 Uhr auf der Wiese am Minigolfplatz in Wenningstedt-Braderup einfinden.