Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
Composition IX von Theo van Doesburg / Wikimedia Commons [gemeinfrei]
Artikel erstellt am 15.04.2013

Michael Mattern: “Made in Germany”

Kaamp-Hüs, 01.04.2013 - 31.05.2013

Made in Germany - dies spricht für Qualität und ist den faszinierenden Arbeiten Michael Matterns durchaus würdig. Der Maler versteht es, das Alltägliche in Kunst umzusetzen. Kunst, die jeder versteht und die zur Diskussion anregt. Sie müssen kein Kunstliebhaber sein, um die Ausstellung zu besuchen, aber Sie werden zu einem werden. Denn endlich schwebt Kunst nicht über den Dingen, sondern befasst sich mit Handy, Toaster, Kaffeemaschine & Co. Wer würde hier an Kunst denken? Michael Mattern natürlich…

Die Alltagsgegenstände werden bei Michael Mattern nicht äußerlich abgebildet, sondern der Künstler geht den Dingen auf den Grund und zeigt in seinen neo-konstruktiven Werken das Innenleben der Gegenstände. Dies ließ aufhorchen und Sammler und Kunstkenner begleiten seinen Weg seit jeher. Michael Mattern bringt Kenner der Materie immer wieder zum Staunen. Besuchen auch Sie die Ausstellung und lernen Sie Kühlschrank & Co. mit anderen Augen zu sehen. Die Ausstellung ist im April und Mai in der Galerie im Kaamp-Hüs im Künstlerort Kampen zu sehen. Geöffnet ist täglich ab 9 Uhr. Näheres über den Künstler erfahren Sie unter: www.art-mattern.de.