X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© SanFranAnnie / Flickr [CC BY-SA 2.0]
Artikel erstellt am 16.04.2014

Jazz-Dämmerschoppen - die Friesenkapelle swingt

Friesenkapelle/Wenningstedt-Braderup, Montag , 21.04.2014

Beim Jazz-Dämmerschoppen mit den Bob Cats werden in der Friesenkapelle eher ungewohnte Rhythmen erklingen. Nicht nur Jazzliebhaber werden vom breiten Spektrum der Bob Cats begeistert sein und sich gerne auf eine musikalische Reise in die Welt des Jazz einladen lassen. Die Bob Cats bringen Swing und Bebop ebenso zu Gehör, wie Latinjazz und Cooljazz. Somit erleben Sie die ganze Bandbreite dieser traditionsreichen Musikrichtung aus dem amerikanischen Süden.

Die Bob Cats - das sind Klaus Berger am Piano, Carin Hammerbacher am Saxophon, Jürgen Busse am Schlagzeug und Manfred Jestel am Bass. Im Gepäck hat das Quartett aus Tangstedt 100 Jahre Musikgeschichte. Sie werden den “Royal Garden Blues” von Louis Armstrong erleben oder “C-Jam-Blues” von Duke Ellington hören. Bei “Summertime” von George Gershwin geraten Sie in Urlaubsstimmung und auch bei Stevie Wonders “Isnt she lovely” werden Erinnerungen wach. Die Band begeistert deutschlandweit alt und jung und veröffentlichte mit “Song für my father” 1982 ihre erste CD. Viele weitere Produktionen und Gastspiele sollten folgen. Am 21. April 2014 sind die Bob Cats ab 17 Uhr zu einem zweistündigen Konzert in der Friesenkapelle in Wenningstedt-Braderup zu erleben. Der Eintritt ist frei.