X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Fotostream von SnapshotsofthePast.com / Flickr [CC BY-SA 2.0]
Artikel erstellt am 08.11.2012

Ortsführung Westerland - Eindrücke zwischen Einst und Heute

Westerland, Samstag, 17.11.2012

Seit beinahe zwanzig Jahren schließen sich Touristen begeistert der beliebtesten Inselführung an. Bislang erfuhren nahezu 20.000 Gäste viel Wissenswertes über das beliebte Seebad Westerland. Alt-Westerland hat viel Beschauliches zu bieten, welches Urlauber erst auf den zweiten Blick entdecken. Unvergessliche Eindrücke werden bleiben, wenn Sie durch Westerlands schönste Ecken spazieren und dabei erfahren, wie der Ort von Überlebenden der Allerheiligenflut des Jahres 1436 gegründet wurde und zunächst ein Dasein als armes Bauerndorf fristete.

Mitte des 19. Jahrhunderts brachte der aufkommende Tourismus den Aufschwung und es entstanden zahlreiche Villen der Bäderarchitektur, welche Sie während des Rundgangs passieren werden. Teil dieser Führung ist auch die Besichtigung der Dorfkirche St. Niels, welche im Jahre 1635 erbaut wurde und über einen romanischen Taufstein und wertvolle Schnitzarbeiten verfügt. Die etwa zweistündige Führung startet am 17. November 2012 um 10 Uhr. Treffpunkt ist die Touristen-Information Alte Post in der Stephanstraße. Erwachsene zahlen acht Euro. Für Kinder bis zehn Jahren ist die Ortsführung kostenfrei.