X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Cornischong / Wikimedia Commons [gemeinfrei]
Artikel erstellt am 25.06.2015

Sorgt für frischen Wind: Deutscher Windsurf Cup vor Westerland

Westerland, 22.07.2015 - 26.07.2015

Windsurfer fiebern dem Volvo Surf Cup 2015 entgegen, denn er ist das Saison-Highlight schlechthin. Die letzte Woche im Juli gehört traditionell in Westerland ganz den Surfern und den Anhängern dieses Sports. In diesem Jahr werden nicht nur die Deutschen Meister im Slalom, Racing und Waveriding auf dem Treppchen stehen, Sylt wird auch zur Bühne der internationalen Wettkämpfer, denn die IFCA Slalom Weltmeisterschaft steht ebenfalls auf dem Programm. Sie dürfen gespannt sein, wer sich das Preisgeld in Höhe von 15.000 € sichert und sich “IFCA Slalom Weltmeister 2015” nennen darf.

Umfangreiches Programm


Vom 22. bis 26. Juli 2015 werden die Veranstalter auf gute Winde hoffen, um ihrem Publikum einen spannenden und erstklassigen Wettkampf liefern zu können. Doch nicht nur Windsurfing steht an den fünf Veranstaltungstagen im Fokus, Westerland wird auch zur Flanier- und Partymeile, denn ein interessantes und stimmungsvolles Rahmenprogramm begleitet den Wettbewerb. Dabei können Sie auch selbst aktiv werden und sich zum Beispiel am Strand bei Speedminton oder Quattro-Highjump versuchen.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Shoppingwünsche werden im Chiemsee Pop-Up Store erfüllt. Die Volvo-Lounge präsentiert glänzende Nobelkarossen und auch die Weinlounge und die Cateringmeile werden gut besucht sein. Wer mehr über den Surfsport erfahren möchte, der lauscht den Moderatoren und Interviews. Ein ganz besonderes Highlight für alle Beteiligten werden die Livekonzerte direkt am Strand.

Noch mehr Informationen zum Event gibt es auf der offiziellen Homepage.

Um noch ein wenig Bewegung in die Sache zu bringen, hier ein Video des Cups vom letzten Jahr: