Gäste
Kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewiesenen Unterkünften.
Artikel erstellt am 24.02.2014
© Cornischong / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Super Grand Slam des WWC - Königsdisziplin der Surfer

Jährlich Ende September finden sich die weltbesten Surfer in Westerland ein und tragen am Brandenburger Strand den einzigen Super Grand Slam auf der Worldtour der Professional Windsurfers Association aus. Für die Zuschauer bedeutet dies, sie bekommen alle drei PWA-Disziplinen zu sehen und somit, sofern die Winde mitspielen, ein abwechslungsreiches Programm geboten. Beim Wellenreiten sind hohe Sprünge und sichere Landungen gefragt. Spektakuläre Sprünge, Loopings und Drehungen werden beim Freestyle gezeigt. Ein mit Bojen markierter Kurs muss bei Slalom 42 von zehn Fahrern gleichzeitig bewältigt werden. Nur die vier Besten kommen eine Runde weiter.

Die Veranstaltung fand 1984 erstmals in Westerland statt. Jährlich werden etwa 150 Starter aus über 30 Ländern erwartet. Mehr als 200.000 Besucher verfolgen das Geschehen. Der zehntägige Wettbewerb wird von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm begleitet. Dabei wird die Kurpromenade zur Showbühne. Dort können die Besucher zahlreiche Produkte aus der Welt des Surfsports testen und mit den Sportlern ins Gespräch kommen. Mit Bungeetrampolin, Surfsimulator und simulierter Endloswelle wird es auch für die Zuschauer sportlich zugehen. Natürlich kommen auch kulinarische Genüsse nicht zu kurz. Die Veranstaltungstage werden von den Kommentaren von Surf Radio Westerland begleitet. Täglich ab 18 Uhr steigt die Open Hour-Party im Veranstaltungszelt. Vom 26. September bis 5. Oktober 2014 geht der Super Grand Slam auf Sylt in eine neue Runde.