X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© weisserstier / Flickr [CC BY 2.0]
Artikel erstellt am 02.12.2013

So viel Heimlichkeit – den Sylter Adventszauber entdecken

In diesen Tagen funkeln nicht nur die Sterne vom Sylter Himmel, sondern auch auf den Straßen und Plätzen macht sich festlicher Zauber breit. Vielerorts wird gewerkelt und geschafft, denn auf den Sylter Adventsmärkten werden aus Tradition zahlreiche selbst gebastelte Dinge ihre Besitzer wechseln. Im Mittelpunkt steht der Jöölboom. Der Weihnachtsbaum auf der Insel lässt die Nadeln vermissen. Stattdessen schmücken die Insulaner ein auf einem Sockel befestigtes Holzgestell mit Äpfeln und Dörrobst.

Bereits Ende November wird die Weihnachtszeit eingeläutet. Dann öffnen die ersten Buden und es wird ins Archsumer Weihnachtsstübchen eingeladen. Weihnachtlich wird es am 29. November auch im Morsumer Pastorat. Viele private Aussteller haben hier ihre Stände aufgeschlagen und präsentieren Weihnachtsschmuck, Kunsthandwerk und kulinarische Köstlichkeiten. Klein aber fein zeigt sich der Weihnachtsmarkt an der Hörnumer Feuerwehr am 7. und 8. Dezember. Auch in List hat sich für dieses Wochenende der Weihnachtsmann angekündigt. Besonders romantisch wird es vom 13. bis 15. Dezember beim Kampener Weihnachtsmarkt. Das Kaamp-Hus erstrahlt in festlichem Glanz und die Kinder heißen den Weihnachtsmann mit seinen Engeln willkommen. In Westerland werden Sie vom 13. bis 22. Dezember durch die Budenstadt auf dem Bahnhofsvorplatz bummeln können. Mit diesen Highlights für Groß und Klein wird die Adventszeit wie im Fluge vergehen und die Heilige Nacht der Insel hoffentlich nicht nur viele Geschenke, sondern auch die ersten Schneeflocken und Frieden im Herzen bescheren.