Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Lars Goldenbogen / Wikimedia Commons [CC BY-SA 2.0]
Artikel erstellt am 15.07.2013

Sonne, Sand und Mehr - Sylts Strände

Was wäre Sylt ohne seine Badeplätze, feinsandige Strände, wo jeder sowohl ein ruhiges Plätzchen finden, als auch jede Menge Action erleben kann. Mehr als vierzig Kilometer Strände lassen keine Wünsche offen. Relaxen im Strandkorb, das Surfbrett auspacken, mit dem Hund unterwegs sein oder alle Hüllen fallen zu lassen, den Aktivitäten sind keine Grenzen gesetzt. Wer mit kleinen Kindern reist, wird die Strände von Hörnum und List bevorzugen. Die Nordsee zeigt sich hier von ihrer braven Seite und ermöglicht ungetrübtes Planschen und Sandburgen bauen. Die Wenningstedter Strände sind ebenfalls sehr kinderfreundlich und am Spielschiff machen die kleinen Piraten bevorzugt Station.

Wer seine Strandtage auf Sylt mit Action und Party verbindet, wird sich am Funbeach in Westerland oder am Lister Jugendstrand so richtig auspowern können. Die Buhe 16 in Kampen vereint sie alle, den Banker, den Promi und die Großfamilie. Selbst Samoa und Sansibar liegen näher, als gedacht. Diese urigen Strandabschnitte mit ihren weiten Dünen bieten viel Raum für das eigene kleine Paradies. Auch unsere Vierbeiner lieben den Strand. An der Sylter Westküste sind 17 Hundestrände ausgewiesen. Angeleint darf Bello auch mit auf Wattwanderung gehen. In List, Kampen, Westerland, Wenningstedt oder Rantum wird sich der Familienhund pudelwohl fühlen.

Zurück zur Übersicht
Kommentieren
Kommentare
Kommentar von Tina  (31.07.2013)
»Rantum«
Kommentar von Bianca  (31.07.2013)
»Hörnum,ist auch für Kiddys ganz supi «