Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© kenichi nobusue / Flickr [CC BY 2.0]
Artikel erstellt am 24.09.2013

Der Schweinswal - auf Sylt ein gern gesehener Gast

Wenn bei ruhiger See ab und an eine Rückenflosse aus dem Meer ragt, dann kann Entwarnung gegeben werden. Sie haben auf Sylt keinen Hai, sondern einen harmlosen Schweinswal gesichtet. Dies ist wiederum keine Seltenheit. Schweinswale zählen zu den Kleinwalen und gelten als einzige in der Nordsee heimische Walart. Aufmerksame Urlauber werden die bis zu 1,80 Meter großen Tiere vom Sylter Strand aus gut beobachten können. Etwa alle fünf Minuten müssen die Wale auftauchen, um Luft zu holen. Im Sommer erwarten die Schweinswale Nachwuchs. Die Gebiete vor Sylt und Amrum werden als Aufzuchtgebiet für die Jungtiere genutzt.

Die zunehmende Meeresverschmutzung und die Fischerei setzen dem Schweinswal stark zu. Daher wurde das Territorium vor der Sylter Küste im Jahre 1999 zum Walschutzgebiet erklärt. Das Erlebniszentrum Naturgewalten macht sich stark für den Schutz und Erhalt der Robben und Wale vor der Küste. Wer die Erlebnisausstellung im Lister Hafen besucht, wird viel Wissenswertes über den Natur- und Küstenschutz erfahren. Etwa 6.000 Schweinswale sind vor Sylt heimisch und können auf geführten Touren hautnah beobachtet werden. Dies ist bei ruhigem Meer entlang der gesamten Westküste möglich. Kommen Sie zum Wal-Watching und treten Sie ein in Flippers Kinderstube!