Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Axel Schwenke / Flickr [CC BY-SA 2.0]
Artikel erstellt am 30.09.2013

Sylter Familienurlaub: die besten Insidertipps

Reif für die Insel

Gerade ein Blick in zahlreiche Reiseführer oder das Durchstöbern des Internets nach Erfahrungsberichten zahlreicher Urlauber garantiert, dass Sylt noch schneller entdeckt und zum eigenen Urlaubsparadies geschaffen werden kann. Für Familienreisen eher untypisch, lohnt sich allerdings die Anreise nach Sylt mit dem Zug, um den von der Rockgruppe Die Ärzte vielbesungenen Endbahnhof in Westerland anzusteuern.

Mit Kind und Kegel kann hier im kleinen Bahnhof ausgestiegen werden. Auf dem Vorplatz fällt dann direkt die riesige und etwas grotesk erscheinende Figur, welche die Sylter Besucher empfangen soll, ins Auge. Die erste Gelegenheit, um ein schönes Erinnerungsfoto mit der ganzen Familie vor der Figur zu schaffen – denn die Sylter Statue ist wirklich unverkennbar.

Ist man nur kurz in Sylt unterwegs und plant keinen langen Aufenthalt, so erreicht man in wenigen Schritten die Innenstadt. Hier erwartet die Besucher eine recht moderne Mischung aus Modeketten und kleineren Designläden, die das ein oder andere besondere Erinnerungsstück verkaufen. Am besten lässt sich die Ausflugsatmosphäre nach einem Stadtbummel dann immer noch am Wasser bei einem Fischbrötchen genießen.

Diese Plätze sind ein Besuch wert

Löst man entsprechende Tickets, so kann auf der Insel die wunderschöne Strandpromenade entlang der Nordsee flaniert werden. Dieser Strandabschnitt ist auf Sylt nicht jedem zugänglich – so sollen Natur und Umwelt vor zu hoher Belastung geschont werden. Die günstige Kurtaxe lohnt sich jedoch, denn die Wellen sind hier besonders beeindruckend. Auch Sammlerfreunde erfreuen sich schnell an den zahlreichen Pantoffel- und Stabmuscheln, welche hier zu Hauf zu finden sind. Die Strandkörbe sind hier oftmals nicht gen Meer, sondern gen Land gerichtet, so dass sich ihre Insassen vom Wind geschützt von der Sonne wärmen lassen können.

Abends lohnt sich für die Erwachsenen ein Abstecher in die Sansibar, der wohl bekanntesten und etwas höher gelegenen Bar in Sylt. Ein kleiner Bus sammelt alle Besucher ein und fährt auch spät abends wieder zurück in die Innenstadt, so dass alle Besucher noch sicher in ihren Betten ankommen. Sylt ist daher sowohl für Familien als auch für Paare geeignet, um einige schöne Stunden oder Tage in landschaftlicher Idylle zu verbringen. Zum Thema Familienurlaub finden sie hier viele Möglichkeiten um sich zu informieren.