X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© nicole tarazona / Wikimedia Commons [CC BY 2.0]
Artikel erstellt am 13.05.2014

Kulinarische Schlemmerreise Sylt: Landhaus Stricker, Tinnum

Das 5 Sterne Hotel in Tinnum steht unter einem guten Stern. Diesen hütet Holger Bodendorf im hauseigenen Gourmetrestaurant Bodendorf's seit mehr als zehn Jahren. Doch dies ist noch nicht alles, denn der Koch aus Leidenschaft darf sich auch unter die Top 50 der deutschen Köche im Schlemmer Atlas einreihen und verbucht im Feinschmecker Guide 3,5 Punkte und im Varta Führer 4 Sterne für sich. Der gebürtige Heiligenhafener absolvierte eine Ausbildung im Yachtclub Timmendorfer Strand. Bereits 1989 gab er ein kurzes Gastspiel im Landhaus Stricker, um sich danach in Hamburg oder Zürich das nötige Rüstzeug für seine weitere Laufbahn zu holen. Seit dem Jahre 2001 ist Holger Bodendorf zu seinen Wurzeln zurückgekehrt und wacht im Bodendorf's über die Töpfe und Pfannen.

Was ist nun das Besondere am Gourmeterlebnis ala Bodendorf? Das Team im Landhaus Stricker setzt auf ein stilvolles Ambiente und zaubert mediterranes Flair. Die kulinarische Reise wird von einem unaufdringlichen Service und viel Natürlichkeit begleitet, denn man muss nicht seine Bodenständigkeit verlieren, um seinen Platz am kulinarischen Sternenhimmel zu behaupten. Ein Blick auf die Speisekarte offenbart Altbekanntes. Kaninchen, Kabeljau, Tafelspitz oder Schweinebauch haben es in Gesellschaft von Gurkenmousse, jungen Erbsen, geliertem Kerbeltee oder Trüffeljus in den Gourmethimmel geschafft. Ein 5-Gänge-Menü ist für 128 € zu haben und offenbart weitere Überraschungen. Lassen Sie sich entführen und verwöhnen mit kulinarischen Spezialitäten aus Südfrankreich, serviert mit Esprit und Leidenschaft in modernem Ambiente. Der Sternekoch freut sich, Sie begrüßen zu können, denn er ist überzeugt, nicht die Küche oder der Weinkeller, sondern Sie als Gäste machen sein Restaurant zu einem außergewöhnlichen Ort.