Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
Das Rote Kliff auf Sylt
© ys-fotografie / Flickr [CC BY-ND 2.0]
Artikel erstellt am 08.01.2015

Haus am Kliff - beste Aussichten für neuen Besuchermagneten

Man hat geschafft und gewerkelt bis zuletzt und alle haben an einem Strang gezogen, damit der Zeitplan eingehalten wird und das neue Wenningstedter Kurhaus mit dem Silvesterball 2014 in eine hoffentlich glanzvolle Zukunft starten kann. Erst im September 2013 war grünes Licht für den Neubau gegeben worden. Dass letztlich alles pünktlich geschafft wurde, ist vielen fleißigen Händen geschuldet. Der Tourismus-Service bezieht nun ebenso neue und repräsentative Räumlichkeiten, wie eine Bäckerei, eine Buchhandlung ein Modegeschäft eine Parfümerie und Wellnesseinrichtungen. Doch in erster Linie soll der neue Ortsmittelpunkt für Veranstaltungen genutzt werden. Dann heißt es: Aufatmen für die Friesenkapelle, die in Ermangelung eines Kursaales bei vielfältigen Veranstaltungen zwar mit herzlicher Gastfreundschaft und stimmungsvollen Ambiente zu punkten wusste, jedoch auch immer wieder an ihre Grenzen stieß. Nun sind ausreichend Kapazitäten vorhanden, um in eine abwechslungsreiche Veranstaltungssaison in Wenningstedt zu starten.


Die Suche nach einem passenden Namen

Als Arbeitstitel war das “Haus des Gastes” im Entstehen. Doch dabei sollte es nicht bleiben. Daher nahm der Tourismus-Service Einwohner und Gäste in die Pflicht, einen Namen für den markanten Neubau am Meer zu finden. Mehr als 70 Vorschläge gingen ein. Diese reichten vom noblen “Belle Etage” bis hin zum “Freudenhaus”, was wohl eher mit einem Augenzwinkern zu betrachten ist. Auffallend viele Bezeichnungen drehten sich um das Kliff. Der Aufsichtsrat stellte den Einwohnern Wenningstedts abschließend drei Vorschläge zur Wahl. Während Woningstair Hüs und Lipen Hüs für die dem Sölring unkundigen Gäste eher wenig Aussagekraft versprachen, wurde das Haus am Kliff zum klaren Favoriten ernannt.


Facettenreicher Neubau für Veranstaltungen

Dem Betrachter des Hauses am Kliff eröffnen sich verschiedene Blickwinkel. Auf den ersten Blick punktet der Neubau mit alten Traditionen, ganz im Sinne der Bäderarchitektur. Verlässt man die Straße und wendet sich in Richtung Promenade, dann lässt die puristische Holz- und Glasfassade viel Raum für einen grandiosen Meerblick. Auf zwei Etagen bietet der 7,8 Millionen Euro teure Bau etwa 800 Quadratmeter Fläche. Das Kulturleben wird sich im “Kursaal hoch drei” konzentrieren. Die Bezeichnung wurde gewählt, weil man hier mit Festen, kulturellen Veranstaltungen und Kongressen ein breites Angebotsportfolio abdecken möchte. Im großen Saal finden 400 Personen Platz. Der Ausblick auf das Jahr 2015 ist vielversprechend - etwa 70 Veranstaltungen sollen im Haus am Kliff über die Bühne gehen. Martin Kliewer vom Aufsichtsrat des Tourismus-Service weckt mit der Ankündigung einer einwöchigen Dinnershow großes Interesse. Auch Talkshows, Live-Koch-Events und Film- und Kinoabende sollen ihre Bühne im neuen Haus am Kliff bekommen. Dem Direktor des InselCircus Mignon mangelt es nicht an Ideen und der neuen Location nicht an Möglichkeiten. Beste Vorrausetzungen also, das man 2015 im Haus am Kliff buchstäblich etwas erleben kann. Einen Überblick der aktuellen Veranstaltungen finden Sie unter: sylt.de" title="Zur Veranstaltungsübersicht" target="_blank">www.kursaal3-sylt.de.