Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Weihermann Walter / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0 DE]
Artikel erstellt am 18.09.2013

Leinen los - ein halbes Jahrhundert Syltfähre

Die Syltfähre feiert Jubiläum und blickt auf fünfzig Jahre Erleben und Historie auf neun Seemeilen zurück. Es war ein denkwürdiger Tag, als am 7. Juli 1963 die ersten Passagiere im Lister Hafen an Bord gingen. Zunächst wurden nur Personen transportiert, doch bereits nach einigen Monaten konnte die erste kombinierte Fähre in Betrieb genommen werden und die Insel Römö war nun auch per Pkw zu erreichen. Die Fahrzeit durch das Lister Tief beträgt bis zum dänischen Fährhafen Havneby etwa vierzig Minuten.

Die Anreise per Syltfähre ist eine willkommene und zudem preisgünstige Alternative zum guten alten Autoreisezug, welcher den Hindenburgdamm überwindet. Die erste Personenfähre Römö I war bis 1966 in Betrieb und konnte 240 Passagiere aufnehmen. Das aktuell eingesetzte Fährschiff Sylt Express bietet 599 Passagieren und 76 Pkw Platz. Das Jubiläum wurde mit der Syltfähre Musicnight stimmungsvoll gefeiert. Die Hamburger Band Kettcar lud zum Konzert auf See. Bis zu zehn Mal täglich verkehrt die Fähre zwischen Sylt und Römö. Wann kommen Sie an Bord, um im Restaurant zu verweilen, sich die Zeit mit einem Shopping-Bummel zu vertreiben oder einfach, um sich den Nordseewind um die Nase wehen zu lassen und die Aussicht zu genießen?